Fachgebiete von A – Z

Eine Aufgabe fernab der deutschen Heimat

Ruth Höchst fungiert seit November 2016 als Leiterin Pflege der neuen IMCU am Spital Einsiedeln. Um hier arbeiten zu können, ist sie extra von Deutschland in die Schweiz gezogen. Nun beschreibt sie ihre Situation als ein «Luxusleben.»

Ruth Höchst, Leiterin IMCU

Routine wäre für Ruth Höchst ein Graus. Da kommt ihr die Unberechenbarkeit ihres Berufsalltags gerade recht. Denn als Leiterin der brandneuen Intermediate Care Unit (IMCU) am Spital Einsiedeln braucht sie nicht nur starke Nerven. «In meinem Berufsalltag muss ich innert Sekunden richtig reagieren und entscheiden können», sagt Ruth Höchst. Und so ist es: Bei den Patienten, die auf die IMCU kommen, geht es oft um Leben oder Tod. «Das braucht körperliche und geistige Flexibilität», sagt sie. Keine Situation sei wie die andere.
Auf einer regulären Pflegeabteilung eines Spitals zu arbeiten, wäre für Ruth Höchst keine Option. Seit bald 30 Jahren ist sie in der Intensivpflege tätig. Und sie hat auch nicht vor, daran etwas zu ändern. «Mein Beruf ist meine Leidenschaft.» In der Intensivpflege agiere sie auf gewisse Weise auch als Fürsprecherin des Patienten, wenn dieser sich gesundheitlich in einer äusserst kritischen Situation befinde, sagt sie. Ihre Aufgabe gehe daher mit viel Verantwortung einher. «Mein oberstes Ziel ist immer, dass es dem Patienten so schnell als möglich wieder besser geht.»
Dass das Spital Einsiedeln Ruth Höchst zur Leiterin seiner neuen IMCU berufen konnte, ist in erster Linie dem Zufall geschuldet. Denn die Deutsche Ruth Höchst wollte sich von einer ebenfalls aus Deutschland stammenden Freundin, die bereits in der Schweiz arbeitete, lediglich einmal ein Schweizer Spital zeigen lassen. Doch dann konnte Ruth Höchst sich der Anziehungskraft der einzigartigen Höhenlage und der Ausstrahlung des Spitals Einsiedeln nicht entziehen. «Auf der Fahrt zurück nach Deutschland spürte ich ein Kribbeln», erzählt sie. Ein Gefühl, das die Intensivpflegerin einfach nicht mehr losliess.
Aus dem Kribbeln wurde für Ruth Höchst ab November 2016 «mein persönliches Projekt Schweiz». Ihr Mann und ihr mittlerweile 25-jähriger Sohn unterstützten das Vorhaben von Anfang an. Und so kam es, dass die heute 50-Jährige aus dem Saarland in die Schweizer Voralpen zog. Allein. Seither pendelt sie zwischen der Familie in Deutschland und dem Arbeitsort in der Schweiz hin und her. «Ich finde, ich führe ein Luxusleben», sagt sie. Sie könne sich hier am Spital Einsiedeln ohne Ablenkung zu 100 Prozent auf ihren Job konzentrieren. Und wenn sie dann mal in Deutschland sei, sei sie voll und ganz für ihren Mann, die Familie und ihre Freunde da.
«Ich bin glücklich hier», sagt Ruth Höchst. «Ich war in den gesamten Prozess der Entstehung unserer neuen IMCU-Station komplett involviert – von der Planung der ersten Steckdose bis zur Inbetriebnahme der Abteilung.» Mittlerweile führt sie als Leiterin der IMCU des Spitals Einsiedeln ein grosses, internationales Team – bestehend aus speziell ausgebildeten und hochqualifizierten Pflegefachkräften. «Ein gut funktionierendes Team ist in diesem Bereich unglaublich wichtig», sagt Ruth Höchst. Und das hat die Pflegeleiterin offensichtlich: Sie sei sehr stolz auf ihr Team hier am Spital Einsiedeln.
Den Schritt weg von der deutschen Heimat in die Schweiz hat Ruth Höchst noch keinen Tag bereut. Im Gegenteil. Die Vorteile, für ein Schweizer Spital zu arbeiten, sind für sie offensichtlich: « In der Schweiz arbeiten die Ärzte mit dem Pflegepersonal viel mehr auf Augenhöhe zusammen als in Deutschland.» Ihr Wissen, ihre Erfahrung und ihre Einschätzung hätten hier Gewicht und würden ernst genommen für die Therapie des Patienten, sagt sie. «Diese Wertschätzung meines Berufsstandes schätze ich ungemein.»

<< zurück

Notfallnummern

Notfall/Rettungsdienst    144
Rega 1414
Vergiftungsnotfälle 145
Feuerwehr 118
Polizei 117
Spital Einsiedeln +41 55 418 51 11
Ärztlicher Notfalldienst Region Einsiedeln 0840 41 41 41
 

Kontakt Spital Einsiedeln

Spital Einsiedeln
Spitalstrasse 28
8840 Einsiedeln
 
T +41 55 418 51 11
F +41 55 412 71 46
-inp&fon#@sk-pih&tae,l-z'eie)nsj1ieo+dep'lnq1.cg$hu

Anfahrt Spital Einsiedeln

Routenplaner


 
Mit dem Auto von Zürich
Autobahn Richtung Chur > AusfahrtRichterswil > Samstagern > Schindellegi > Biberbrugg > Lichtsignal Richtung Einsiedeln – Spital (rechte Spur) > im Dorf: erster Kreisel – rechts Richtung Spital
 
Mit dem Auto von Chur
Autobahn Richtung Zürich > Ausfahrt Schindellegi > Biberbrugg > Lichtsignal Richtung Einsiedeln – Spital (rechte Spur) > im Dorf: erster Kreisel – rechts Richtung Spital
 
Mit dem Zug
Fahrplan
Bis Einsiedeln > ab Bahnhof über die Brücke der Alp (rechts) und Richtung Spitalstrasse (siehe Wegweiser Spital)